Bildergalerie 2015

Am Samstag, den 28. November 2015 hat das Theater Spielorte e. V. als Gast im Kulturzentrum die Inszenierung „My Name is Peggy“ von Marc Becker aufgeführt. Eine namenlose Frau im besten Alter auf der Suche nach dem Glück gespielt von Corinna Ketter.

MGV Stotel / Samstag, der 14. November 2015: „Freunde, ein Lied muss sein!“ Mit diesem Bekenntnis begann das abwechslungsreiche  Programm, mit dem der Männergesangverein „Eintracht“ Stotel sein 140-jähriges Bestehen feierte.

['pro:c-dur]: am Samstag, den 17. Oktober 2015, an unserer Jubiläumsveranstaltung, 5 Jahre Kulturzentrum „Alte Schule Stotel“, hatten wir zwei herausragende Musiker Timm Beckmann am Piano und Tobias Janssen an der E-Gitarre zu Gast. Zwei Musikstile, die sie unterschiedlicher nicht sein könnten, Klassik versus Rock und dann doch so eindrucksvoll harmonisch im Zusammenspiel.

Der Saal war gesteckt voll, die Musik einfach fantastisch, die Gäste gut gelaunt. Am Samstag, den 26. September 2015 hatten wir die „Hagen Allstars“ zum zweiten Mal zu Gast.

Rhythm' n' Blues der ins Herz geht und dabei lässig rüberkommt à la „Blues Brothers“, das haben uns am Samstag, den 27. Juni 2015 die „Ramblin´ Blues Band“ in der Alten Schule Stotel geboten.

Am 18. April 2015 hatten wir die niedersächsische Country Band "Slow Horses" zu Gast im Kulturzentrum "Alte Schule Stotel", die nicht nur wegen der traumhaften Stimme der charmanten Sängerin Gaby Schmidt jede Show wert ist.

Diesmal gab es im Anschluss an die Kaffeestube vom 12.04.2015 ab 16:00 Uhr ein ganz besonderes Bonbon. Das Nachwuchsorchester „WoodBrass“ des sinfonischen Blasorchesters Wehdel war bei uns zu Gast. 25 Kinder und Jugendliche präsentierten uns Blasmusik von bekannten Filmmelodien bis hin zu aktuellen Popsongs.

De Plattenspeeler ut Stotel - „De Cousinendag“ eine Komödie in drei Akten von Rinje Bernd Behrens. Hier konnten wir vom 06. bis zum 22.03.2015 vier heiratswütige Cousinen beim Männerfang beobachten.

TOUR D´AMOUR - Eine Lesung der ganz besonderen Art mit musikalischer Untermalung durften wir am Samstag, den 14.02.2015 dank Kathrin Busch und Stefan Veselka erleben.

Schwarzen Humor vom feinsten hatten wir am Samstag, den 10.01.2015 mit „Sebastian Schnoy“ und seinem neuen Programm: Von Stauffenberg zu Guttenberg – der Adel patzt immer kurz vor Schluss ...“